Quartiere

Neue Quartiere entwickeln

Mit Begeisterung neue Umgebungen gestalten

Wenn die Lage stimmt und wir ein Nutzungskonzept sehen, das uns begeistert, dann kaufen wir Grundbesitz und entwickeln ihn zu neuen Quartieren. Vor allem große Flächen geben uns dabei viel Gestaltungsraum. Wir lieben es, neue Umgebungen zu prägen, die neben klassischen Standortkriterien auch ästhetische Ansprüche erfüllen. Wir behalten diese Quartiere in unserem Immobilienbestand oder bieten sie unseren Kunden an.

Sehen Sie im folgenden einige unserer schönsten Quartiere!


Sophiengarten

Auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Lohmann auf der Bismarckstraße sind fünf neue Villen mit Tiefgaragen entstanden. Die Häuser „Villa Prinzess“, „Haus Ascania“, „Landhaus Floreana“, „Villa Helena“ und die alte Gärtnerei schließen sich im Mittelpunkt mit der von uns zum hundertjährigen Stadtjubiläum gestifteten Rotunde zusammen.

Bodes-Garten

Auf dem Gelände des ehemaligen Grand-Hotels „Bodes Hotels“ haben wir eine Brandruine und ein leerstehendes Hochhaus aus den 70er-Jahren vorgefunden. Jetzt sind hier vier Stadtvillen im typischen Kurbad-Baustil entstanden. Die besonders schönen Gärten unterstreichen die städtebauliche Bedeutung dieses Quartiers. Bodes-Garten setzt sich aus den Villen „Villa Amsberg“, „Prinzess Luise“, „Prinzess Friederike“ und „Prinzess Cecilie“ zu einem Blickfang zusammen.

Ilsegarten

Inmitten unserer Partnerstadt Ilsenburg entsteht direkt am Gebirgsfluss Ilse ein neues Wohnquartier. Der erste Bauabschnitt wird das Haus „Meineken“ sein. Meineken ist der plattdeutsche Ausdruck für „Feinsliebchen“ oder „mein Feinsliebchen“. Weiterhin bildet es eine Zusammensetzung aus MEINEberg und BrocKEN. Der Meineken-Berg befindet sich im Ilsenburger Forst.